Das Künstlerhaus von Heinrich Püts steht heute in der Heidbrinkstraße 1.

Heinrich Püts (15.1.1882 – 30.3.1962) war Bildhauer und stammt aus den Niederlanden. Nach Studienreisen durch Frankreich, Belgien und Österreich arbeitete er ab 1903 als erster Modelleur bei Anton Mormann in Wiedenbrück.

Foto: Heinrich Püts, Stadtarchiv Rheda-Wiedenbrück

1912 machte er sich mit einer eigenen Werkstatt für sakrale Holz- und Steinbildhauerei außerhalb der Innenstadt selbständig. Mit zunehmendem Erfolg konnte Püts bis zu fünfzehn Mitarbeiter beschäftigen. Gleichzeitig leitete er die 1908 gegründete Wiedenbrücker Modellier- und Zeichenschule. Er war nicht nur bis zu seinem Tode als Holz- und Steinbildhauer tätig, er arbeitet auch mit Keramik.

Sein bekanntestes Werk ist heute nicht mehr vorhanden. Es handelte sich um den Hochaltar der St. Aegidius Kirche in Wiedenbrück. Auch sein Herz-Jesu-Brunnen auf dem Kirchplatz bestand nicht lange. Heute findet man die Brunnenfigur des Herz-Jesu als Denkmal in Pastors Garten.

Position des Objekts auf Google Maps