Project Description

Das Stadt- und Kunstmuseum Wiedenbrücker Schule und der Jugendkulturring Rheda-Wiedenbrück zeigen vom 16. Februar bis zum 5. August 2020 ( Verlängert!!!!) die Fotoausstellung „Von Ostwestfalen zum Mount Everest“. Achtung: Die Lesung am 27. März um 20 Uhr von Jost Kobusch auf Einladung des Jugendkulturrings ist verschoben worden. Sie wird am 10.11.2020 in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück nachgeholt. Die schon gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

„Von Ostwestfalen zum Mount Everest“ – ein Aufstieg in 14 Bildern zeigt das Leben und die Gedanken des  27 jährigen Solobergsteigers Jost Kobusch aus Borgholzhausen.

Seine Entwicklung und der Entschluss Profibergsteiger zu werden, seine Gedanken alleine in 5000 Metern Höhe, die Ängste und die Ziele werden dem Betrachter und der Betrachterin hautnah vermittelt. 14 beeindruckende Fotos seiner vergangenen Expeditionen bis zur aktuellen Winterexpedition zum Mount Everest finden sich in der Ausstellung.
Er setzt sich große Ziele, die er alleine und in einer eigenen Manier erreichen will. Zur Zeit ist er im Winter am Mount Everest und möchten den höchsten Berg der Welt alleine besteigen.
Als Solobergsteiger verfolgt er einen minimalistischen Ansatz. Seine Ziele fokussiert er außerhalb des Massentourismus und einer Vollkasko-Mentalität an. Sein Weg ist, sich ehrgeizige Ziele zu setzen und diese ressourcen- und umweltschonend zu erreichen. Jost wendet sich so bewusst vom heutigen Zeitalter des Massentourismus ab und verschreibt sich dem ‚Aufbruch ins Unbekannte’ – Winterbegehungen, neue Routen und unbestiegene Gipfel. All das macht seinen Stil aus.
Im Oktober 2017 gelang Jost die Erstbesteigung des 7296 Meter hohen Nangpai Gosum II. Bis zu seiner Solobegehung galt dieser als der vierthöchste unbestiegene Berg der Erde. Für diese Leistung wurde Jost 2018 bereits mit 25 Jahren für den Piolet d’Or gelistet. Die bedeutendste Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport.
Wenn er nicht in den Bergen unterwegs ist, arbeitet er als Speaker und Buchautor und entwickelt für seinen Sponsor Black Yak Ausrüstung für extreme Bedingungen.
Es werden 14 großformatige Fotos von Expeditionen, Audiodokumente und Ausrüstung in der Ausstellung zu sehen sein.

Die Ausstellung ist bis zum 5. August 2020 verlängert worden.

Öffnungszeiten des Museums Mittwochs von 15 bis 18 Uhr, Donnerstags von 15 bis 17 Uhr, Samstags und Sonntags von 15 bis 17 Uhr zu sehen. Die Ausstellung ist im normalen Eintrittspreis enthalten.

Lesung:

Am Freitag, den 27.3.2020 um 20 Uhr muss die Lesung leider ausfallen. Die Lesung von Jost Kobusch vom 27.3.2020 wird auf Einladung des Jugendkulturrings Rheda-Wiedenbrück am 10.11.2020 in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück nach geholt. Die schon gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Die Eintrittskarten sind beim Jugendkulturring Rheda-Wiedenbrück zu erhalten. Darüber hinaus gibt es den Ticketshop der Flora Westfalica auch dort sind die Karten im Vorverkauf zu erhalten oder direkt am Ticketcounter der Flora Westfalica am Rathausplatz Rheda-Wiedenbrück

Führungen durch die Ausstellung sind nach Vereinbarung möglich.