Eine rote Granitstele erinnert am Eingangsbereich zum Flora-Westfalica Park an den Friedensnobelpreisträger, Kanzler, Regierenden Bürgermeister von Berlin und SPD-Politiker Willy Brandt (1913-1992). Seine Lebensdaten und wichtigen politischen Projekte, die unter dem Schlagwort „neue Ostpolitik“ und „Wandel durch Annäherung“ gekennzeichnet sind, stehen für sein Lebenswerk. Die Stele nennt alle wichtigen Stationen und Themen des einflussreichen Politikers. Die schlichte rote Granitstele wurde von dem Langenberger Bildhauer Aloys Thumann geschaffen. Der Platz auf dem sie steht bekam den Namen „Willy-Brandt-Platz“.

Position des Objekts auf Google Maps