Eine Unternehmerfamilie aus Rheda-Wiedenbrück schenkte der Stadt Rheda-Wiedenbrück zwei Granitstelen, auf denen die wichtigsten Gebäude beider Stadtteile in Miniatur dargestellt sind.

Die Stelen wurden von dem Herzebrocker Bildhauer Hans-Bernhard Vielstädte geschaffen. Die eine Stele zeigt das Schloss Rheda, mit seiner leicht dreieckigen Gebäudeanlage und die andere Stele bekrönt die St. Aegidius-Kirche von Wiedenbrück. Die Stelen konnten bei der Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes 2013 aufgestellt werden und empfangen jetzt die Reisenden die mit Bus oder Bahn in die Stadt kommen.

Position des Objekts auf Google Maps