Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Firma Westag & Getalit AG stiftete die Firma 2001 eine Metalllichtstele. Diese sollte bei der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes und dem neu errichteten Kreisverkehr zentral aufgestellt werden. Dieser Plan wurde 2002 umgesetzt.

Die Lichtstele besteht aus einem ca. 6 Meter hohen dreieckigen Metallgerüst, an dessen Spitze das farbige Signet der Stadt Rheda-Wiedenbrück eingelassen ist. An allen drei Seiten ist das Signet, das bereits 1988 als Logo für die erfolgreiche Landesgartenschau benutzt wurde, zu sehen. Dieses positive Signet ist so von allen Seiten schon von Ferne an der Spitze der Lichtstele zu erkennen. Der obere Aufbau ist so gestaltet, dass im Inneren des Abschlussdreiecks ein Beleuchtungselement Platz findet. Sein Lichtstrahl fällt durch die, zwischen drei Pfeilern in regelmäßigem Abstand eingezogenen Metallringe, die in der Mitte geöffnet sind bis zur Erde. Das Signet der Stadt wird nachts von unten angestrahlt. Bei Tag und Nacht leuchtet so das Signet der Stadt den Ein- und Ausfahrenden Verkehrsteilnehmern den Weg.

Position des Objekts auf Google Maps